Annemarie Zobernig

Bewusst Sein - Räuchern - Trommeln

HALTUNG im Inneren statt VERANSTALTUNGEN im Außen

Ich vermisse Dich!
Es fehlt das gemeinsame Räuchern und Trommeln, das Kraftliedersingen, das Erforschen der Düfte und Klänge und der Weite der Seele.
Es fehlt das gemeinsame Zelebrieren der Jahreszeitenfeste in den Rhythmen der Natur.
Es fehlt die persönliche Begegnung mit Menschen die achtsame Leichtigkeit lieben und Mut zum Tiefgang haben.

Für viele ist dies eine existenzbedrohende - und langfristig für uns alle eine existenzverändernde Situation!
Der reine "Unterhaltungswert" meiner Arbeit ist sicher entbehrlich - die zugrundeliegenden Werte meines Tuns und Seins unter dem Titel "DUFTKLANG" sind jedoch systemrelevant - und zwar für die SEELE: Bewusstseins-Entwicklung, Herzlichkeit, Lebensfreude, Kreativität, Achtsamkeit, Liebe...

JA, wir erleben ungeahnte Herausforderungen - die uns veranlassen neue Wege des Zusammenlebens zu finden
JA, jeder einzelne verspürt auf unterschiedlichste Weise eine Existenzbedrohung - die gewohntes Verhalten aus den Angeln hebt
und JA, wir können nicht immer etwas an der Situation verändern aber wir können immer entscheiden, welche Haltung wir dazu einnehmen!

Wer das hier liest, kennt mich wahrscheinlich gut genug - oder ist auf meine Haltung neugierig geworden - um zu erahnen, dass ich weder von einer der vorherrschenden Meinungen überzeugen möchte (z.B. Maske Ja/Nein, Impfung Ja/Nein), noch zu einer Demo aufrufen und auch niemanden veranlassen möchte, von einer politischen oder ideologischen Seite Partei zu ergreifen. Das sind höchst persönliche Entscheidungen, die jeder Einzelne aus seiner individuellen Position im Leben und in dieser besonderen Situation treffen muss!

Ich habe tiefste Krisenzeiten und Wendepunkte in meinem Leben gemeistert - daraus entstand mein Beruf! Weil es mich schon immer brennend interessiert hat, wie man nicht nur "überleben", sondern achtsam und bewusst, verantwortungsvoll und einfühlsam, sich selbst und anderen gegenüber, "erfüllt leben" kann. Speziell in Krisenzeiten und an Wendepunkten im Leben kommen Menschen zu mir und suchen Erleichterung im Räuchern, im Gespräch, in Duft und Klang. Das sind keine Allheilmittel und ich habe auch keinen Universalschlüssel für´s Leben mit und ohne Covid. Ich verspüre aber den Drang, immer wieder über den Tellerrand meines eigenen Bewusstseins hinauszuschauen, als Seele zu lernen und zu wachsen - und meine  Erfahrungen mit anderen neugierigen Seelen zu teilen.

SO KANN ICH AUCH JETZT FÜR DICH DA SEIN:

  • ONLINE-SHOP sämtliche Räucherprodukte können zugeschickt werden
  • ABHOLUNG von Produkten im Duftklang-Studio in Innsbruck
    kontaktfrei mit vorheriger Terminvereinbarung
  • HAUSRÄUCHERUNGEN bei Dir vor Ort
  • DUFT & KLANG-COACHING im Duftklang-Studio in Innsbruck
    da keine körpernahe Dienstleistung, sind Einzeltermine möglich

Ich freue mich auf Deinen Anruf: +436641103120

oder auf Dein e-mail: office@duftklang.at

Welche Wegbegleiter wählst Du in dieser Zeit in Deinem Geist?
Die 3 Kritiker und Krieger: den Perfektionisten, den Antreiber und den Zweifler
Sie drängen uns in die Rollen es Opfers, Täters oder des Richters. Sie sind die Vertreter der Macht, der vermeintlichen Stärke und halten uns mit ihrer Härte im negativen "Rad des Karma" - in der materiellen Welt gefangen. Jammern und Ausnutzen, Egoismus und Feindseligkeit, Besserwisserei und Denunziation sind ihre Waffen.

Oder wählst Du die 3 Könige der entfalteten Seele
Sie treten ein für Schönheit, Freiheit, Wahrheit und Weisheit. Sie sind die Vertreter der Liebe und zeigen uns, wie man mit dem "Rad des Schicksals" positiv umgehen kann. Ganz gleich in welcher Position, in welcher Rolle wir uns befinden - wir haben etwas zu lernen.
* Aus dem Opferdasein entfaltet sich die Kraft für die Freiheit und für achtsames Annehmen und kraftvolles für-sich-selbst-Einstehen.
* Ehemalige Täter nutzen ihre Kraft für verantwortungsvolles positives Tun - sie kommen von der Macht ins Machen und sie geben gerne.
* Der urteilende, trennende, besserwissende Richter wird zu einem Vermittler, einem verbindenden, einfühlsame Helfer.

Liebe/r Besucher/In dieser Seite:

Ich sehe das Virus als Begleiterscheinung - als "Symptom" - der großen Bewusstseinsveränderung, die sich schon über Jahre angebahnt hat. Wir wußten, dass Veränderung notwendig ist - doch es war kein Weg sichtbar, wie unsere gesamte Gesellschaft gewohnte Verhaltensmuster im Umgang miteinander, mit der Wirtschaft, mit der Natur und jedes einzelnen mit sich selbst überdenken und korrigieren kann.

WAS FÜR EINE HERAUSFORDERUNGEN - WAS FÜR EINE CHANCE!

© Jan. 2021 Annemarie Zobernig, Duftklang

E-Mail
Anruf
Karte